Betriebe @ ksb: heute die Swisscom

Ich finde es toll, dass ich heute die Chance bekommen habe, diesen Beruf oder eher gesagt die Firma Swisscom näher kennenzulernen. Ich habe mich schon immer für den Beruf Mediamatikerin interessiert – am meisten für Multimedia und Design.

Ich finde es schön, dass die Swisscom einem die Chance gibt seine Ausbildung selbst zu gestalten und dass man während der Ausbildung nicht alleine ist, sondern ein/e Lernbegleiter/in hat. Ich würde mich sehr freuen an einem Erlebnistag als Mediamatikerin teilnehmen zu können. Ich hoffe, es wird mir so gefallen, dass ich nur diesen Beruf erlernen möchte.

Ismine

swisscom

Das Team A2 der Kantonalen Schule für Berufsbildung hat heute einen ganz besonderen Gast in der Aula unserer Schule: Noel Oliveira berichtet über die Berufsbildung bei der Swisscom, die Ausbildungsangebote und den Selektionsprozess.

Ich fand den Besuch von der Swisscom sehr informativ und sie haben mir ein anderes Bild von der Swisscom gegeben. Ich habe zum Beispiel nicht gewusst, dass Sunrise abhängig ist von Swisscom. Die Berufe wurden sehr aufregend vorgestellt und das Motto: “Ich will meine Zukunft gestalten”, hat einen sehr motivierenden Eindruck hinterlassen, denn jeder will in der Zukunft etwas erreichen.
Am meisten fasziniert hat mich die Arbeitskultur und Vielfältigkeit der Swisscom. Tenzin

stage-digital-days-girls-2017-1680x600

Swisscom geht dabei neue Wege mit den sogenannten Erlebnistagen, digital days 4 girls, der individuellen Gestaltung der Lehre, Bewerbungsvideos, online-Job-Interviews, projektorientiertes Lernen und Coaching der Berufslernenden etc.

Die Präsentation habe ich toll gefunden. Fasziniert hat mich die Arbeitsweise bei Swisscom das sie einen grossen Wert auf selbstständige Arbeit legen aber man auch im Team beansprucht wird z.B. bei den Projektarbeiten. Ich werde mich auf jeden Fall bewerben. Anes

Was erwartet die Swisscom von einem Jugendlichen?

Video Ausschnitt Berufsinfo-Event 18. Sept. 2017

20170918_130321

Siehe Video von Noel Berufslernender 2. Lj Swisscom zum Thema “Bewerbungsvideos” 18. Okt. 2017 ksb Aarau

Die Swisscom Info-Veranstaltung hat mir sehr gefallen. Noel Oliveira gestaltete den Anlass abwechslungsreich und sehr spannend. Nach diesem Anlass weiss ich, dass ich mich bei der Swisscom als Kaufmann bewerben werde. Da ich sehr flexibel bin, sprechen mich die verschiedenen Arbeitsorte an. Das Motto: “Ich will meine Zukunft gestalten” finde ich toll. Anstatt nur an langweiligen Aufgaben zu arbeiten, können die Lehrlinge sich in ein selbstgewähltes Thema vertiefen. Da man das Thema selber auswählen kann, engagieren sich die Jugendlichen noch mehr. Nicolas

Die 80 Jugendlichen des Team A2 hatten im August 2017 – gleich nach Schulbeginn – auch die Chance die Berufsbildung und Betriebsabläufe der MVS (Migros Verteilzentrale), der Post Härkingen, und den Ausbildungsverbund log.in hautnah und persönlich kennen zu lernen. Es ist spannend, von der Wirtschaft zu lernen. Das sind win-win-win Events für die Lehrerpersonen, die Jugendlichen und die BerufsbildnerInnen.

coop

Ein besonderes Ereignis steht noch im Oktober 2017 an: wir werden die Berufsbildung von Coop zu Besuch an der ksb haben. Darauf freuen wir uns ganz besonders, denn diese Zusammenarbeit ist nachhaltig.

Boschetti

Eine besondere Form der Zusammenarbeit lassen wir Ende Oktober wieder aufleben. Handwerklich interessierte und talentierte Jugendliche dürfen einen Praxistag als “Installateure” bei Boschetti Aarau erleben.

Schinznach

Schon seit einigen Jahren dürfen die Klassen des Team A2 den tollen Betrieb des Aquarena und des Hotels im Park in Schinznach-Bad persönlich erleben. Es hat sich schon manches Lehrverhältnis aus diesen Besuchen ergeben und die Führungen und Informationen waren stets sehr spannend.

Dieses Jahr arbeiten wir zusätzlich mit Stefan Schmid von team-geist zusammen, der auch für Schinznach-Bad tätig ist. Die Lernenden unseres Teams gestalten mit ihm zusammen super Bewerbungsvideos. Stefan Schmid meint: “In Zukunft sind solche Videos immer wichtiger, auch auf den Websites der Unternehmen. Es ist darum wichtig, dass Jugendliche von früh auf lernen, sich zu präsentieren und solche Kurz-Videos herzustellen.”

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s